Menu

Der Sport und Fitness Blog

Wilkommen! Auf meiner Seite möchte ich Ernährungstipps geben

Mein Erster Blog Eintrag - Fitness und Ernährung

July 25, 2015

Heute nehme ich mir mal die Zeit und schreibe meine persönliche Meinung über Fitness und Ernährung.

Du bist was du isst

Meiner Ansicht nach hängen das eine mit dem Anderen zusammen. Und zwar meine ich hält die Ernährung einen fit. Man hört ja auch im alltäglichen Wortgebrauch, du bist was du isst. Und nun kommen wir zum Punkt essen. Denkt an einen saftigen Burger dazu Pommes Frites, Pizza, Pasta und andere Leckerein. Klar wir essen Sie alle, und oft haben wir auch anschließend ein schlechtes Gewissen, aber lange hält das im Normalfall nicht an, bis wir eben wieder hunger bekommen. Unbewusst bemerken wir aber oft gar nicht, wie sehr wir unserem Körper schaden mit dem was wir essen, und nun mag nun der eine sagen man lebt nur einmal gem. YOLO aber ich persönlich halte von sowas nicht viel. Man sollte die Balance zwischen gesunder Ernährung und auch mal einer Sünde finden. Man kann alles essen was man will, aber es sollte im richtigen Maße sein.

Der tägliche Klaroienbedarf

Auf Produkten kann man im Regelfall die täglichen Kalorienedarf finden. Bei Manner sind es im Durchschnitt 2.500 kCal und bei Frauen 2.000kCal. So bedenkt man dass ein Big Mac (509 kCal / 26g Fett und dazu Pommes (341kCal / 17g Fett) und ein Soft drink 0.4l (170 kCal) sind wir schon bei sagenhaften 1020 kCal (info habe ich von der offizillen McDonalds seite). Das heißt für die Frauenwelt das wäre schon 50% des Tagesbedarft mit einer Mahlzeit abgedeckt. Bei zwei Mahlzeiten wäre es mehr oder minder okay sagt der eine wenn man rein sich die Anzahl der Kalorien betrachtet, aber man sollte ja auch die Komponennten wie Kohlenhydrate, Proteine und vor allem Fett betrachten. Kohlenhydrate liefern dem Körper Energie und somit sind wir wieder beim Thema Fitness. Proteine sind ebenso essentiell um unsere Muskeln zu erhalten. Und Fett - ach ja ... Fett ist so gesehen gar nicht gut. Eben ein Geschmacksverstärker der teuflichen Art. Fett ist ebenfalls ein Energielieferant, allerdings auch deutlich viel viel schwieriger abzubauen, wenn man nicht genügend bewegung am Tag hat. Es ist im Prinzip eine mathematische Gleichung. Nimmt man mehr Kalorien zu sich als man pro Tag verbrennt, dann nimmt man zu. Verbrennt man mehr als dass man zu sich nimmt, so nimmt man im Regelfall ab.

Ein Video wo jemand sehr gute Tipps gegen den Heißhunger erklärt

Fazit

Achte über Wochen hinweg, dass du im Durchschnitt nicht über deinen Tagesbedarf an Kalorien liegst. Dann kannst du ohne Probleme auch mal wieder das Essen was du am liebsten magst. Achte generell auf die Kompenennten. Kohlenhydrate, Proteine und Fett. Übersteige nicht mehr als 1.5g Fett pro kg Körpergewicht, das hält dich auch als Sportmuffel fit.

Go Back

Comments for this post have been disabled.